Samstag, 14. April 2018

Gedankenblasen


Wer hätte das gedacht?! Wieder einmal Comic-Collab-Zeit. Diesmal habe ich eine alte Idee umgesetzt. Das Thema lautet denken und ich habe mir gedacht, dass der Gag in Schwarz-Weiß einfach besser rüberkommt. Aber ich denke, ich werde noch ein wenig Schatten einarbeiten. Das allerdings erst im Laufe der Zeit... Die andern Kollaborateure finden sich mitsamt ihren Gedanken unter den folgenden Links:



So, jetzt habe ich auch noch geschafft dem Bild Farbe zu geben. Der Vollständigkeit halber findet man die fertige Zeichnung weiter unten...


Mittwoch, 14. März 2018

Rodins Schachspiel


Der diesmonatige Comic-Collab dreht sich ums Thema Warten. Die Beiträge der anderen Kollaborateure finden sich weiter unten.


Dem kunstkundigen Betrachter wird aufgefallen sein, dass sich der Bildwitz auf Auguste Rodins Skulptur "Der Denker" bezieht. Beim Begutachten des originalen Werkes Rodins stellen sich wohl die meisten Kunstfreunde die Frage, worüber der dargestellte Grübler so sinnieren möge. Da sich diese Frage nie endgültig klären lässt und somit nur unbefriedigende Antworten zu generieren vermag, habe ich mir diese - wenn überhaupt - nur kurz gestellt. Vielmehr interessiert mich die Idee Rodins, einen (recht athletisch gebauten) Mann - entgegen sämtlicher Konventionen - in einem zusammengekauerten, zugleich interessierten wie auch desinteressierten Zustand darzustellen. Die Spannung in dieser Plastik liegt wohl mehr darin, dass die Körperhaltung des Dargestellten keine Spannung aufbaut - zumindest aus meinem Betrachtungswinkel heraus. So wird der Kontext, in welchem die Figur auf- bzw. ausgestellt wird wieder wichtig. Durch den Dialog mit der Umwelt vermag das Werk wieder Spannungsgefüge zu erzeugen, die interessanter sind, als das Werk an und für sich. Ein stoisch denkender inmitten einer belebten Fußgängerzone wirkt anders als ein (aufgrund der Spannungslosigkeit leicht gelangweilt wirkender) Denker in einem Museum. Würde man den Denker jetzt noch gegenüber einem Atomkraftwerk, einem AfD-Wahlplakat oder Trump aufstellen, so gewänne jedes dieser Dinge eine neue Aussage. Wie auch immer, ich habe die Figur an ein Schachbrett mit (wartendem) Gegenspieler gesetzt. Vielleicht gefällt dem ein oder anderen ja die Aussage, die durch diesen Kontext entstanden ist. Falls nicht, dann gebe ich als Beiwerk drein, dass ja auch ein paar Figuren bewegt wurden, dass das Skelett mit den schwarzen Figuren spielt, während der Denker die weißen Figuren aus Horn und Knochen bewegt...
Klar soweit? Falls nicht, dann hilft nur auf die richtige Eingebung hoffen und warten, warten, warten...

Donnerstag, 15. Februar 2018

Sonntag, 14. Januar 2018

Lukratives Babysitting


Momentan komme ich kaum dazu, meinen "normalen" Blogbertieb aufrecht zu halten. Aus diesem Grund gibt es hier auch nur Auftragsarbeiten für den Schwarzwälder Boten zu sehen. Da ich gute Projekte jedoch nach wie vor unterstützen möchte, versuche ich natürlich auf jeden 15. des Monats einen Cartoon zum Thema von Schloggers Comic-Collab zu erstellen. Das diesmonatige Thema lautet: Verantwortung. Ich hoffe, es mit meinem Witzbild einigermaßen getroffen zu haben. Wie immer sind die Beiträge der anderen Kollaborateure unter den folgenden Links zu finden...

Schlogger
Skizzenblog
Strichweise Diesig
Demystifikation
Online-Comics
Karrakula
Dramatized Depiction
GoBoPictures
Regenmonster

Buddelfisch
Catnipsflavour
Redheaddoodles
Triumvirat

Dienstag, 9. Januar 2018

Forum Kunst Nebukadnezar

Das Forum Kunst in Rottweil treibt ein hehres Ziel an: Zeitgenössische Kunst in die Provinz zu bringen. Ein kleiner - aber feiner - Ausstellungsraum beherbergte in den letzten Jahren so manchen Künstler, der sich lokal, regional aber auch überregional einen Namen machen konnte.
Von Zeit zu Zeit organisieren die Veranstalter auch eine Gruppen- oder Gemeinschaftsausstellung zu einem bestimmten Thema. So trägt auch die aktuelle Ausstellung Nebukadnezar den Untertitel "Flaschen für Rottweil". Die Kunstschaffenden waren dazu ausgerufen, Flaschen für das Forum Kunst zu gestalten. Einige Flaschen wurden bemalt, andere zerstört, viele befüllt... ob die künstlerische Aussage dadurch neue Inhalte gewinnen konnte, liegt - wie immer - im Auge des Betrachters, die Flaschen bekamen diese auf jeden Fall...




Erschienen am Freitag, 6.1.2018 im Schwabo

Dienstag, 2. Januar 2018

Diskothek fame schließt

Am 30.12. stieg die letzte Party in der Diskothek fame in Zimmern ob Rottweil. Die altgediente Großraumdisco soll abgerissen und einem Biosupermarkt und einem (Stunden-)Motel Platz machen.


(Karikatur erschienen am 30.12.17 im Schwabo)